Garnelen frittieren mit dem Spezialrezept von 4QUA

0
200
Spread the love

Wir möchten hier unser Spezialrezept für frittierte Garnelen mit euch teilen. Das Spezialrezept ist toll, da es einfach zubereitet werden kann und super schmeckt. Wir empfehlen das Frittieren von großen Garnelen. Zur Not können aber auch mittelgroße Garnelen genommen werden. Das Rezept braucht ansonsten nicht viele Zutaten. Garnelen frittieren ist gar nicht so schwierig. Und geschmacklich hat es der Snack wirklich in sich. Mit unserem tollen Rezepttipp können Sie gar nichts falsche machen. Guten Appetit und viel Spaß bei der Zubereitung!

 

Frittierte Garnelen Ă  la 4qua

Zutaten:

[wp_table id=5023/]

 

Kochzubehör:

  • 4 SchĂĽsseln
  • Fritteuse oder tiefer Topf

Zubereitung frittierte Garnelen Ă  la 4qua:

Bevor Sie die Garnelen frittieren können, müssen Sie diese erst einmal würzen. In diesem Fall mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver. Anschließend kommen die Garnelen in eine Schüssel. Im nächsten Schritt werden Mehl und Currypulver vermischt. Auch das kommt in eine Schüssel. Dasselbe ist bei den Eiern und dem Paniermehl der Fall. Damit wären die Vorbereitungen abgeschlossen und es geht zum nächsten Schritt über. Bevor das allerdings möglich ist, müssen Sie zwischen Fritteuse und Topf wählen. Die geschmacklichen Unterschiede sind nicht allzu groß. Gute Fritteusen bringen zwar eine tolle Qualität hervor, aber auch In einem tiefen Topf lassen sich knusprige Garnelen frittieren.

Unabhängig davon ob Sie die Fritteuse oder den Topf wählen, es ist eine Temperatur von 180 Grad Celsius erforderlich. Damit lassen sich die Garnelen am besten frittieren. Sobald die Temperatur erreicht wurde, müssen die Garnelen mit der Mehl-Curry-Mischung bestäubt werden. Anschließend müssen Sie die Garnelen in Ei tunken und in den Semmelbröseln wälzen. Nun müssen die Garnelen portionsweise für circa 6 Minuten frittiert werden. Sobald die Garnelen goldbraun und fertig sind, müssen Sie diese nur noch entfetten. Schon sind sie verzehrbereit.

4qua Rezept Garnelen
© Barbara Pheby

Dips fĂĽr unser Garnelenrezept

Frittierte Garnelen sind einfach ein toller Snack, der sich für Festlichkeiten aller Art anbietet. Frittierte Garnelen à la 4qua lassen sich wunderbar mit unterschiedlichen Dips kombinieren. Wir empfehlen Avocado-Dips und Joghurt-Zitronen-Dips. Doch auch die beliebte Cocktailsoße eignet sich hervorragend zum Dippen. Unsere frittierten Garnelen sind bereits pur ein Geschmackserlebnis. Wenn Sie allerdings einen Dip benutzen, können Sie geschmacklich alles rausholen. Die drei genannten Dips können Sie selber machen oder kaufen. Es kommt ganz auf Sie an, welche Option davon Sie bevorzugen. Selbstgemachte Dips haben natürlich ihr ganz eigenes Flair. Dafür braucht ihre Zubereitung Zeit. Gekaufte Dips sind geschmacklich vielleicht nicht so innovativ, unter Umständen jedoch sehr günstig. Beide Sorten von Dips sind okay. Wir favorisieren keine der beiden Varianten. Selbstgemachte Dips haben allerdings den Vorteil, dass die kulinarischen Fähigkeiten eingebracht werden können.

Unsere 3 Favoriten zum Dippen (fĂĽr Garnelen):

  • Avocado-Dip
  • Joghurt-Zitronen-Dip
  • CocktailsoĂźe

Mit den frittierten Garnelen à la 4qua und einem dieser drei Dips erwartet Sie ein kulinarischer Genuss der Extraklasse. Das Rezept ist sehr simpel und ein geschmacklicher Knüller. Sie sollten es also unbedingt ausprobieren. Gerne würden wir die Erfahrungen von Hobbyköchen hören, die unser Rezept gekocht haben. Hat es Ihnen geschmeckt? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar mir Ihren Erlebnissen. Auch wenn Sie eine Frage oder ein Problem haben, können Sie sich an uns wenden. Gerne helfen wir Ihnen bei der Zubereitung.

Garnelen frittieren mit dem Spezialrezept von 4QUA
4.7 (93.33%) 3 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here