Hartschalenkoffer fĂĽrs Fahrrad: Praktisch auf langen Touren

Kleiner Laden in der TĂĽrkei

Hartschalenkoffer fĂĽrs Fahrrad kaufen

Prinzipiell gibt es auch Hartschalenkoffer für Fahrradfahrer. Allerdings ist bei diesen schnell ersichtlich, dass sie sich von herkömmlichen Koffern unterscheiden. Daher ist eine Klassifizierung als klassischer Koffer nicht ganz richtig. Zwar können Fahrradkoffer theoretisch den Koffern zugeordnet werden, allerdings sollte man diese eher als Spezialgepäck kategorisieren. Dennoch lassen sich gewisse Gemeinsamkeiten nicht leugnen. So bestehen auch Fahrradkoffer aus diversen Kunststoffen, welche ebenfalls bei der Herstellung von typischen Hartschalenkoffern Verwendung finden. Auch die Funktion ist weitgehend dieselbe und man erwartet, dass der Fahrradkoffer ausreichend wasserdicht ist. Hier ist dieser Aspekt (unserer Ansicht nach) allerdings noch wichtiger, da man als Fahrradfahrer schneller über längere Zeiträume in den Regen gerät. Wie zu erwarten ist das Volumen jedoch deutlich kleiner als bei den meisten klassischen Hartschalenkoffern. Dieses beträgt in der Regel circa 15 bis 30 Kilo, was natürlich ein deutlicher Unterschied ist.

Vorteile von Hartschalen-Fahrradkoffern

Die harte Schale hält sich allerdings auch bei Fahrradkoffern sehr gut. So lange es sich um einen hochwertigen Fahrradkoffer handelt, kann man nämlich davon ausgehen, dass das Transportgut zu jedem Zeitpunkt gut geschützt ist. Nicht nur Stößen und Stürzen wird Paroli geboten, sondern auch Kratzern und Fremdzugriff. Letzter Punkt wird zusätzlich dadurch begünstigt, dass sich Fahrradkoffer normalerweise abschließen lassen. Gute Hersteller für Fahrradkoffer sind MWave und Westmark. Es gibt aber freilich auch weitere, bei denen ein Kauf sich lohnen kann. Fahrradkoffer sind wesentlich kleiner als die meisten Hartschalenkoffer, was auch einer der Gründe ist, warum diese deutlich günstiger als klassisches Hartgepäck sind. Bereits in der Preisspanne von 25 bis 50 Euro gibt es eine Menge interessanter Produkte. Mehr braucht man eigentlich auch wirklich nicht auszugeben. Selbst dann nicht, wenn man sich ein qualitativ ansprechendes Markenprodukt wünscht. Wer es allerdings noch günstiger möchte, der sollte sich nach Weichgepäck-Fahrradkoffern umsehen. Hier ist man tatsächlich bereits mit 15 bis 30 Euro gut dabei.