Rucksacktrolleys – eine Mischform mit vielen Vorteilen

Silhouette eines Backpackers

Rucksacktrolleys kaufen

Rucksacktrolley ist zugegebenermaßen ein umstrittener Begriff, der so gesehen auch gar nicht wirklich existiert. Zumindest nicht im Duden. In der Umgangssprache hingegen kommt er in relativ seltenen Fällen dennoch vor. Die richtige Bezeichnung wäre hier allerdings schlichtweg Rucksack mit Rollen. Besagte Rucksäcke gibt es so einige und sie sind gewissermaßen eine Mischform zwischen Rucksack und Rollkoffer. Daher werden sie gelegentlich auch als Kofferrucksäcke bezeichnet, was wir allerdings etwas irreführend finden. Die Wörter Rucksacktrolley, Trolleyrucksack und Rucksack mit Rollen finden wir wesentlich treffender, da ein Koffer keine Rollen haben kann, wenngleich das bei unseren heutigen Koffern tatsächlich relativ selten der Fall ist. Fakt ist, dass Rucksäcke mit Rollen durchaus ihre Daseinsberechtigung haben. Sie vereinen die Vorteile von Rucksäcken und Trolleys und bieten daher in puncto Komfort einen bis dato nicht dagewesenen Luxus. Schließlich ist sowohl ein Transport auf dem Rücken, als auch ein Ziehen mit Teleskopstange möglich.

Wichtige Merkmale von Rucksacktrolleys

So einige Hersteller vertreiben Rucksacktrolleys. Einige gute Exemplare finden sich unter anderem von den Marken Cabin Max, Mountain Warehouse und VAUDE. Diese Produkte sind in der Preisklasse von 50 bis 150 Euro erhältlich und somit durchaus erschwinglich. Es geht aber noch deutlich teurer, wobei wir nicht der Ansicht sind, dass das tatsächlich notwendig ist. Eine gute Qualität ist bei den besagten Marken nämlich in der Regel vorhanden. Volumentechnisch muss man sich bei einem Rucksack mit Rollen mit circa 30 bis 50 Liter begnügen. Ein höheres Volumen ist eher unwahrscheinlich und mit einer solchen Konstruktion auch nur sehr schwer realisierbar. Beim Kauf eines Rucksacks mit Rollen sollte immer auf die richtige Ausstattung geachtet werden. Weder mit dem Griff, noch mit den Rollen sollte es Probleme geben. Zudem ist es natürlich auch hilfreich, wenn ein integriertes Laptopfach zur Verfügung steht. Aber auch andere Ausstattungsmerkmale sind möglich. Es kommst sowieso immer ein Stück weit darauf an, welchen Zweck das Gepäckstück erfüllen soll.