Fahrradkoffer M-Wave Topcase kaufen

Geschlossener Fahrradkoffer

M-Wave Topcase Fahrradkoffer

Wer wĂ€hrend einer Fahrradtour möglichst viel mitnehmen möchte, ohne dass sich das GepĂ€ck als zu große Last erweist und die Fahrweise behindert, sollte einen eigens fĂŒr diesen Zweck konzipierten Fahrradkoffer kaufen. Der M-Wave Topcase ist preiswert und hochwertig, was ihn zu einer interessanten Option fĂŒr Fahrradfahrer macht. Dass es sich hierbei nicht um irgendein 0815-Produkt handelt, ist bereits an den positiven Meinungen der KĂ€ufer ersichtlich. Diese merken unterschiedliche Aspekte positiv an.

Darunter auch die Optik des Fahrradkoffers. Dieser wird immer wieder als schön bezeichnet. Wir können diese Ansicht nur teilen. Als optisches Highlight wĂŒrden wir den Fahrradkoffer zwar nicht einstufen, jedoch steht fest, dass das Design in vielerlei Hinsicht gelungen ist. Doch das ist natĂŒrlich nur eines von vielen Dingen, die einen guten Fahrradkoffer auszeichnen. Aus diesem Grund haben wir den M-Wave Topcase einem Fahrradkoffer Test unterzogen. Sollten Sie noch nach einem passenden Koffer fĂŒr Ihr Fahrrad suchen, sollten Sie unbedingt einen Blick auf unsere Ergebnisse werfen. Das dĂŒrfte Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich erleichtern.

Ihre Vorteile:

  • Spezielle Vorrichtung zur Anbringung eines VorhĂ€ngeschlosses
  • In zwei GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich (5 oder 10 Liter Volumen)
  • Sehr preiswert und doch von hochwertiger QualitĂ€t
  • Leichte Montage mittels vier Spanngurthalter
  • Verhindert Eindringen von Staub und Wasser
  • Sicherer Verschluss durch KlemmbĂŒgel

Ihre Nachteile:

  • OberflĂ€che etwas anfĂ€llig gegenĂŒber Kratzern

M-Wave Topcase im Test

Dieser Fahrradkoffer besteht aus hochwertigem Kunststoff. Das Material haben wir wĂ€hrend unseres Tests auf Herz und Nieren geprĂŒft. Die OberflĂ€che ist sehr robust und selbst intensive StĂ¶ĂŸe oder StĂŒrze sollten in der Regel unproblematisch sein. Hinzukommt die BestĂ€ndigkeit gegenĂŒber Staub und Witterung. Das Eindringen von FlĂŒssigkeit ist ausgeschlossen, wodurch Sie sich keine Sorgen um das empfindliche Transportgut machen mĂŒssen.

Vor allem, da die KlemmbĂŒgel einen sicheren Verschluss ermöglichen. Dadurch kann der Inhalt nicht einfach herausfallen. Außerdem liegt eine Vorrichtung fĂŒr ein VorhĂ€ngeschloss vor. Diese können Sie nutzen, um ein beliebiges Schloss anzubringen und dadurch gierige Langfinger fernzuhalten. Durch vier Spanngurthalter kann der Fahrradkoffer leicht angebracht werden. Eine Montage gestaltet sich unkompliziert. Es dĂŒrften also auch Laien mit der Anbringung zurechtkommen. Generell gab es in unserem Test eigentlich kaum etwas, was wir negativ anmerken mĂŒssten. Lediglich die leicht kratzanfĂ€llige OberflĂ€che kann ein kleines Ärgernis darstellen. Abgesehen davon mĂŒssen Sie jedoch nicht mit nennenswerten Gebrauchsspuren rechnen.

Zwei Varianten zur Auswahl

Der M-Wave Topcase ist in zwei AusfĂŒhrungen erhĂ€ltlich. Zum einen können Sie den Fahrradkoffer mit Maßen von circa 28 x 20 x 15 Zentimeter kaufen. Zum anderen kann er mit ungefĂ€hren Maßen von 43,5 x 31 x 22 Zentimeter erworben werden. Je nachdem fĂŒr welches Modell Sie sich entscheiden, betrĂ€gt der Stauraum 5 oder 15 Liter. WĂ€hrend die kleinere Variante super fĂŒr den alltĂ€glichen Gebrauch ist, macht bei einer lĂ€ngeren Fahrradtour die grĂ¶ĂŸere eine bessere Figur. DafĂŒr ist der grĂ¶ĂŸere Fahrradkoffer auch etwas teurer. Beide AusfĂŒhrungen sind jedoch keineswegs als hochpreisig einzustufen. BezĂŒglich des Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnisses dieses Fahrradkoffers gibt es also nichts zu beanstanden.