Yogataschen: Pilatesmatte und Co. sicher verstauen

Frau macht Yoga

Yogataschen kaufen

Yoga ist weit mehr als nur eine Sportart. Genaugenommen handelt es sich um eine philosophische Lehre aus Indien, bei der nicht Leistung, sondern das innere Wohlbefinden im Vordergrund steht. Meditation und körperbetonte Übungen sind einige der Kennzeichen dieses traditionellen „Sports“. Doch unabhängig davon ob Yoga in einem Yoga-Kurs oder im Fitnessstudio praktiziert wird, auch hier darf das richtige Gepäck nicht fehlen. In diesem Fall handelt es sich um spezielle Yogataschen. Diese haben eine ganz einfache Aufgabe. Sie dienen der Aufbewahrung und dem Transport der klassischen Yoga-Utensilien, die zur Ausübung des Sports benötigt werden. In diesem Fall ist das die Yogaoder Pilatesmatte. Zusätzlich dazu sollte noch etwas Platz für Yogakleidung zur Verfügung stehen. Dadurch erspart man sich die Mitnahme eines weiteren Gepäckstücks. Ein Dilemma, dass bei vielen Yogaliebhabern zu beobachten ist.

Arten und Merkmale von Yogataschen

Dass Yogataschen primär dem Transport von Matten dienen, lässt sich sehr gut daran erkennen, dass diese sich sogar der Form der zusammengerollten Matte anpassen. Generell ist die zweckmäßige Form von Yogataschen keineswegs mit der von handelsüblichen Sporttaschen zu vergleichen. Anders sieht es mit dem Optischen aus. Schlichte und bunte Yogataschen werden gleichermaßen angeboten. Bezüglich der Ausstattung sollte darauf geachtet werden, dass verstellbare Trageriemen und zusätzliche Taschen zur Verfügung stehen. Beides trägt nämlich zu mehr Komfort und einer besseren Benutzerfreundlichkeit bei. Vorteilhaft sind zudem sichere Verschlusssysteme. Diese sorgen dafür, dass der Inhalt nicht ausversehen verlorengeht. Gerade bei holprigeren Transporten (z. B. auf dem Fahrrad) kann das sehr schnell passieren.

Abgesehen von den Yogataschen in Rollenform, gibt es auch solche die einer regulären Sporttasche nachempfunden wurden. Diese verfügen in der Regel über ein Befestigungssystem für die Yogamatte. Abgesehen davon, unterscheidet sich jedoch höchstens das Design. Uns persönlich gefällt die erstere Variante besser. Dieselbe Ansicht dürfen auch die meisten Yogis teilen. Schließlich handelt es sich hierbei um die eigentliche Yogatasche. Häufig verwendete Materialien für Yogataschen in Rollenform sind Baumwolle, Nylon und Polyester. Preislich sind diese Arten von Taschen etwas günstiger. Eine gute Yogatasche in Rollenform gibt es in unserem Shop bereits für 10 bis 20 Euro. Sollten Sie eher die Sporttaschenvariante bevorzugen, geht es in etwa ab 25 Euro los. Sie kommen also in beiden Fällen sehr günstig weg. Yoga ist ohnehin kein teurer Sport. Es spricht also nichts dagegen seine Seele von der Philosophie bereichern zu lassen.

Bildnachweise:
© JenkoAtaman