Steckbrief: Anakonda

Spread the love

Steckbrief der “Großen Anakonda”

Schlangen:Lebensraum: GorillasGröße: GorillasNahrung: GorillasFeinde: Lebenserwartung:
Boas:

  • Regenwälder Südamerikas (u. a. Amazonas)


  • 5 bis 7 Meter

  • max. 9 Meter


  • Amphibien, Fische, Reptilien, Säugetiere Vögel (u. a. Kaimane)


  • Menschen, Raubkatzen, Kaimane, Schlangen, Wasserschweine


  • 40 bis 70 Jahre

Anaconda auf der Jagd
© Art Media Factory

Ist die Große Anakonda wirklich die größte Schlange der Welt? 

Die Große Anakonda inspirierte zahlreiche Bücher und Filme, die sich nahezu alle irgendwo im Horrorgenre ansiedeln. Doch ist sie wirklich die größte Schlange der Welt? Genaugenommen müsste das tatsächlich der Fall sein. Jedoch gibt es keine eindeutigen Belege, was die Größe der Schlange angeht. Man geht vielerorts von einer Maximalgröße zwischen 8 und 9 Metern aus, was bereits immens ist. Berichte, bei denen angeblich über 10 Meter große Anakondas gesichtet wurden, sollten nur mit Vorsicht genossen werden. Gesichert sind lediglich Längen von 5 bis 7 Metern. Dass die Große Anakonda die längste Schlange der Welt ist, dürfte jedoch an sich außer Diskussion stehen. Selbst die längste Python kann hier nicht mithalten. 

Lebensraum der Großen Anakonda 

Große Anakondas sind in den Regenwäldern Südamerikas beheimatet. Man trifft sie dort unter anderem im Amazonasgebiet an. Die Schlangen leben in der Regel naher großer Gewässer, da deren Lebensweise eng an das Wasser gebunden ist. So findet man Anakondas z. B. in Sumpfgebieten, oder Flussläufen. 

Das fressen Große Anakondas 

Da es sich bei der Großen Anakonda um einen Spitzenprädator handelt, weist die Schlange eine vielseitige Ernährung auf. Amphibien, Fische, Reptilien, Säugetiere und Vögel stehen auf der Speisekarte. Darunter auch einige Tiere, bei denen man sich kaum ausmalen kann, dass diese tatsächlich ins Beutespektrum von Großen Anakondas fallen. Die Rede ist hier von Kaimanen, Weißwedelhirschen, Schlangen und Wasserschweinen. Gerade letztere stellen dabei ein großes Risiko dar, da sie Anakondas immer wieder schwer verletzen oder gar töten können. 

Feinde der Großen Anakonda 

Ausgewachsene Anakondas haben an sich keine Feinde. Lediglich der Mensch stellt eine reelle Bedrohung dar. Anders sieht es hingegen bei Jungtieren aus. Diese werden des Öfteren Opfer von Raubkatzen, Kaimanen und anderen Schlangen. Die Mortalität ist bei jungen Anakondas ausgesprochen hoch, nimmt jedoch mit zunehmender Größe stetig ab. So haben Große Anakondas ab 5 Meter eigentlich keine natürlichen Feinde mehr. In einigen Fällen werden Große Anakondas auch Opfer ihrer Beutetiere. So kommt es gelegentlich vor, dass Wasserschweine Große Anakondas verletzen oder gar töten. 

Erwartbares Alter einer Großen Anakonda 

Nicht nur bezüglich des Alters, sondern auch bezüglich der Größe ist man sich bei der Großen Anakonda uneinig. Jedoch geht man von einem Durchschnittsalter von 40 bis 70 Jahren aus. Ein stattliches Alter für eine Schlange. Bei dieser Schätzung wurde jedoch nicht die unglaublich hohe Mortalität bei Jungtieren einbezogen. 

Steckbrief: Anakonda
5 (100%) 3 votes