Die 5 besten Fische fĂĽr den Gartenteich

0
847

Teich im Garten

Sie haben einen Gartenteich und wollen wissen, welche Fische Sie hier ansiedeln sollten? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen die 5 besten Fische für den Gartenteich. Da es unzählige Fische für Gartenteiche gibt, dachten wir, dass wir Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen.

 

Diese Fische bereichern Ihren Gartenteich

Das sind die 10 Fische, die Sie für Ihren Gartenteich brauchen. Sie wurden sehr sorgfältig und lange ausgesucht. Die Fische können im Gartenteich sogar gezüchtet werden und dort ein zufriedenes und langes Leben führen. Es handelt sich also um Top Empfehlungen. Sie sollten sich natürlich trotzdem gut überlegen, welche der Fische Sie zusammenleben lassen. Bei größeren Gartenteichen und einer großen Anzahl von Fischen, gibt es hier mehr Möglichkeiten.

Koboldkärpfling

Gambusia affinisDer Koboldkärpfling ist womöglich der beste Fisch, den Sie sich für Ihren Gartenteich holen können. Es gibt wirklich sehr viele Gründe, seinen Gartenteich mit Koboldkärpflingen zu besiedeln. Ein entscheidender ist dabei, dass der Fisch sehr tolerant gegenüber der Wassertemperatur ist. Der Fisch bekämpft außerdem Stechmückenlarven. Dazu gehören nicht nur unsere heimischen Mücken, sondern auch andere wie beispielsweise Malariamücken. Wenn man also ein kleines Ferienhaus im Ausland hat, sollte man sich womöglich auch gleich dort einen Gartenteich mit Koboldkärpflingen anlegen. Lediglich die Winterfestigkeit des Koboldkärpflings ist nicht zufriedenstellend. Hier muss man eine Alternative finden. Abgesehen davon, sind die Ansprüche des Koboldkärpflings jedoch überraschend gering. Theoretisch wäre nicht einmal eine gute Wasserqualität erforderlich, um den Fisch artgerecht zu halten. Koboldkärpflinge können bis zu 7 Zentimeter groß werden und ernähren sich von Mückenlarven. Ein leicht zu haltender und sehr nützlicher Fisch für den Gartenteich. Dazu noch sehr günstig in der Anschaffung.

Vorteile:

Bekämpft Stechmücken (frisst Larven)
Ăśberraschend Temperaturtoleranz
Hält unser Ökosystem instand
Sehr geringe Ansprüche (z. B. an die Wasserqualität)
Sehr preiswert in der Anschaffung

Nachteile:

Keine Winterfestigkeit

Koi

NishikigoiNishikigois sind mit die schönsten Zierfische die es gibt und unglaublich anspruchsvoll. Wenn man möchte das Kois gedeihen, wird man sich sehr gut um die Fische kümmern müssen. Die Aufzucht in einem Teich ist dabei durchaus möglich. Wenngleich es recht preiswerte Kois gibt, so sind Prachtexemplare doch sehr teuer. Einen akzeptablen Koi, der sich sehr gut im heimischen Gartenteich macht, findet man in Deutschland bereits für 30 Euro. Teurere Kois sind ohnehin erst dann zu empfehlen, wenn man sich sehr gut mit der Pflege der Tiere auskennt. Im Gegensatz zu vielen anderen Fischen, können Kois sehr alt werden. Sollte man sich gut um die Tiere kümmern, können diese bis zu 60 Jahre alt werden. Kois im Gartenteich zu halten bietet auch die Möglichkeit, dass man die Fische heranzüchtet und gewinnbringend verkauft. Das ist allerdings eine Kunst, die man erst einmal beherrschen muss. Zur Not können Kois auch gegessen werden. Mit einem Gewicht von bis zu 24 Kilogramm, sollte man genügend zartes Fischfleisch haben. Zudem sind Kois natürlich beliebte Statussymbole. Es handelt sich eben um einen Fisch, der durchaus edel ist.

Vorteile:

Sehr anmutiger und schöner Fisch
Ein originelles Statussymbol
Alter von bis zu 60 Jahren möglich
Potential zum Handel treiben
Kann im Notfall verzehrt werden

Nachteile:

Gute Exemplare sehr teuer
Anspruchsvoll in der Pflege

Goldfisch

Carassius gibelio forma auratusGoldfische gehören zu den beliebtesten Haustieren weltweit. Sie können nicht nur im Aquarium gehalten werden, sondern eignen sich auch wunderbar für Teiche. Wenn Sie möchten, können Sie also ruhig einige Goldfische im Gartenteich aufziehen. Diese werden sich darin pudelwohl fühlen. Obwohl Goldfische eigentlich Süßwasserfische sind, kommen sie auch in Brackwasser zurecht. Es gibt viele Zuchtformen von Goldfischen. Man hat also eine tolle Auswahl. Allerdings heißt das auch, dass man sich näher informieren sollte, bevor man sich einige Goldfische holt. Wir finden Osaka Büffelköpfe und Holländische Löwenköpfe besonders schön. Aber auch Kometenschweife und Teleskopaugen, machen wirklich einiges her. Goldfische sind ein Symbol für Glück und Fruchtbarkeit. Es kann also kaum schaden, wenn man seinen Teich mit einigen Goldfischen bereichert. So hat man direkt einen kleinen Glücksteich. Preislich gesehen sind Goldfische keine Anschaffung, die man sich nicht leisten kann. Selbst wenn man sich für mehrere Goldfische entscheiden sollte.

Vorteile:

Eines der beliebtesten Haustiere
Viele Zuchtformen zur Auswahl
Machen sich in jedem Gartenteich gut
Symbol fĂĽr GlĂĽck und Fruchtbarkeit

Barsch

PercidaeBarsche sind Fische, die sehr gut in Gartenteichen gehalten werden können. Allerdings sollte einem bewusst sein, dass es sich um Raubfische handelt. Das sollte man unbedingt berücksichtigen. Nicht nur wegen der Haltung mit anderen Fischen, sondern auch wegen dem nötigen Futter. Unter den richtigen Umständen, können Barsche dem Gartenteich richtig Leben verleihen. Selbst Prachtexemplare gibt es bereits günstig zu haben. Sonnenbarsche finden sich dabei sogar bei vielen Zoofachhändlern. Man braucht also nicht lange zu suchen, wenn man sich einige Exemplare holen möchte. Das Gute an Barschen ist, dass diese nicht nur gut aussehen, sondern auch gut schmecken. Es ist also auch denkbar, dass man Barsche züchtet und diese gelegentlich für den Verzehr nutzt. Da die Aufzucht der meisten Barsche recht einfach ist, braucht man hierfür keine größere Erfahrung.

Vorteile:

Toller Geschmack
Einfache Aufzucht
Ideal zum ZĂĽchten
Sehr schöne Exemplare z. B. Sonnenbarsch

Stör

AcipenseridaeEigentlich ist der Stör ein Fisch, den man so nicht im Gartenteich halten sollte. Zumindest dann nicht, wenn es sich um einen Echten Stör handelt. Bei den Tieren aus den Zoohandlungen, handelt es sich um Zuchtexemplare. Das heißt, dass diese gehalten werden können. Während ein Aquarium eher ungeeignet ist, ist ein Gartenteich durchaus möglich. Allerdings sollte man dabei bedenken, dass dieser die nötige Größe haben muss. Selbst die Störe aus der Zoofachhandlung, können schnell mal 40 Zentimeter groß werden. Da Störe begeisterte Schwimmer sind, benötigen diese eine Menge Platz. Daher kommen sie nur für sehr große Gartenteiche infrage. Dafür verleihen sie dem Teich aber auch richtig Leben. Wer einen Teich mit eher aktiven und großen Fischen möchte, der wird an dem Stör seine große Freude haben. Die Haltung der Tiere ist nicht allzu anspruchsvoll. Wenn man sich ein wenig einliest, sollte man keine Probleme haben. Für einen ordentlichen Stör, braucht man meist nicht zu viel zu zahlen. Selbst dann nicht, wenn man ein echtes Prachtexemplar haben möchte.

Vorteile:

>GroĂź und imposant
Keine zu anspruchsvolle Pflege
Verleiht dem Garten Leben (sehr aktiver Fisch)
Der Hingucker im Gartenteich

Nachteile:

Nur fĂĽr sehr groĂźe Gartenteiche geeignet

Ranking:

#Fisch
1Koboldkärpfling
2Goldfisch
3Koi
4Barsch
5Koi

Umfrage

Welchen Fisch bevorzugen Sie fĂĽr einen Gartenteich?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

Wir denken, dass Sie nun eine Idee haben, welche Fische Sie sich für Ihren Gartenteich holen. Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Wir würden uns sehr freuen, zu erfahren, was Sie über unser kleines Ranking denken. Gibt es einen guten Fisch für den Gartenteich, den wir gar nicht erwähnt haben? Teilen Sie es uns mit!
Die 5 besten Fische fĂĽr den Gartenteich
4.6 (92.5%) 8 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here