Kindertrolleys – und schon fĂŒhlen sich die Kleinen ganz groß

Kind mit Sitzkoffer

Kindertrolleys kaufen

Trolleys fĂŒr Kinder sind eine super Möglichkeit um diesen eine Freude zu machen, Grundlegendes zum Packen eines Koffers beizubringen und auf dem Weg in die UnabhĂ€ngigkeit zu unterstĂŒtzen. Dadurch legt man einen wichtigen Grundstein fĂŒr die Zukunft und muss dafĂŒr keineswegs eine Menge Geld ausgeben. Es gibt nĂ€mlich viele preiswerte Trolleys fĂŒr Kinder. Im Gegensatz zu Erwachsenentrolleys scheinen jedoch wesentlich mehr NoNameProdukte im Umlauf zu sein. Das heißt zwar nicht, dass die QualitĂ€t zwangsweise darunter zu leiden hat, jedoch sollte man um einiges achtsamer sein um nicht einen Ă€rgerlichen Fehlkauf zu erleiden. Eine gute Marke fĂŒr Kindertrolleys ist der Sitzkofferhersteller Trunki. Allerdings eignet sich diese Art von Trolley eher fĂŒr die ganz Kleinen. GrĂ¶ĂŸere Kinder haben nĂ€mlich nicht mehr die Möglichkeit den Trolley zu fahren und mĂŒssen diesen daher von Hand tragen, was wesentlich weniger Freude macht. Ganz zu schweigen davon, dass dadurch etwas der Sinn verlorengeht.

Kindertrolleys:MarkeMaterial>ExtrasGewichtGrĂ¶ĂŸeBesonderheitenMehr Infos
Skip Hop Zoo

  • Skip Hop


  • Polyester


  • Netzflaschentache


  • circa 1,0 Kilogramm


  • circa 17,8 x 31,8 x 45,7 Zentimeter


  • frei von BPA

Zum Produkt
Lilliputiens Nicolas

  • Lilliputiens


  • Plastik


  • Namensschild


  • circa 1,8 Kilogramm


  • circa 35 x 45 x 18 Zentimeter


  • verstellbarer Tragegriff

Zum Produkt
Vaude Gonzo

  • Vaude


  • Synthetik


  • seitlicher Tragegriff


  • circa 2,1 Kilogramm


  • circa 48 x 37 x 23 Zentimeter


  • erstklassige Unterteilung

Zum Produkt

Das macht einen Kindertrolley aus

LĂ€chelnder kleiner Junge

Doch auch ein regulĂ€rer Kindertrolley kann gefunden werden, sofern man unter den ganzen tollen Farben, Motiven und sogar Formen, nicht die Orientierung verliert. So gibt es z. B. zahlreiche Kindertrolleys, die, Tieren, Fahrzeugen oder Fabelwesen nachempfunden wurden. Schade ist nur, dass sich die meisten großen Verbrauchermagazine bisher nicht mit dem Thema Kindertrolleys auseinandergesetzt haben und es somit leider wenige gute Kindertrolley Tests gibt. Das macht das Finden eines guten Trolleys fĂŒr Kinder um einiges schwerer, was wirklich schade ist. Schließlich möchte man als verantwortungsvolle Eltern z. B. Informationen ĂŒber eine mögliche Schadstoffbelastung haben. Eine solche ist nĂ€mlich nicht nur bei Spielzeug, sondern traurigerweise auch bei GepĂ€ckstĂŒcken immer wieder zu beobachten. Nur werden die Skandale entweder verschleiert oder einfach nicht ernstgenommen.

Nichtsdestotrotz ist es sehr erfreulich, dass es so einige Trolleys gibt, welche eigens und allein auf die BedĂŒrfnisse von Kindern zugeschnitten wurden. Diese haben nicht nur eine kinderfreundliche Optik, sondern auch passende Maße. Das ist unter anderem aus dem Grund wichtig, damit der Trolley unkompliziert getragen werden kann und möglichst rĂŒckenschonend ist. Schließlich sollten Kinder keiner unnötigen Belastung ausgesetzt werden. Obwohl Kindertrolleys erwartungsgemĂ€ĂŸ kleiner als Rollkoffer fĂŒr Erwachsene sind, wĂ€re es natĂŒrlich auch erfreulich, wenn ein gewisses Volumen vorhanden ist. Dann ist nĂ€mlich nicht nur Platz fĂŒr Klamotten, sondern auch fĂŒr reichlich Spielzeug. Mindestens 20 bis 30 Liter sollten es also schon sein. Ansonsten ist der Stauraum einfach zu gering bemessen. Ebenfalls ist es natĂŒrlich wichtig, dass der Kindertrolley dem Kind auch gefĂ€llt. Daher empfiehlt es sich den Rollkoffer gemeinsam mit seinem Kind auszusuchen. Das ist schon mal die halbe Miete.

Bildnachweise:
© Kristin GrĂŒndler

Kindertrolleys – und schon fĂŒhlen sich die Kleinen ganz groß
Bewerten Sie diesen Artikel.