Taschen fĂĽr Hunde: Seinen geliebten Vierbeiner sicher transportieren

Hund in Tasche

Taschen fĂĽr Hunde kaufen

Es gibt wirklich unglaublich viele Arten von Gepäckstücken. Davon sind nicht einmal alle für Menschen gedacht. Manche wurden extra für Haustiere konzipiert. Gerade Gepäck für Hunde scheint dabei die Nase vorn zu haben, was auch auf Taschen zutrifft. Dabei muss zwischen zwei Arten von Hundetaschen unterschieden werden. Die ersten dienen dem gleichen Zweck wie Hundetrolleys. Sie sind für den Transport von Hunden gedacht. Im Gegensatz zu Hundetrolleys, wovon einige auch für größere Hunde geeignet sind, sind die meisten Hundetaschen sehr klein. Infolgedessen lassen sich lediglich kleinere Hunde wie z. B. Chihuahuas, Dackel und Möpse transportieren. Selbst mittelgroße Hunde dürften sich bereits unwohl fühlen. Zwar gibt es auch etwas größere Hundetaschen, jedoch sind auch diese eher für kleine Hunde gedacht. In diesem Fall lohnt es sich also eher auf eine Tasche mit Rollen bzw. einen Hundetrolley zurückzugreifen.

Bei der anderen Art von Hundetaschen handelt es sich um Futtertaschen für Hunde. Diese sind allerdings (zumindest in den meisten Fällen) keineswegs nur für Futter gedacht. Die Ausstattung kann Beutel für Leckerlies, Kotbeutel, Spielzeugbeutel und vieles mehr beinhalten. Genaugenommen handelt es sich also um eine Tasche mit allen notwendigen Utensilien für Hundehalter. Ein gutes Gepäckstück in dem Bereich ist die ORIA Futtertasche für Hunde. Sie ist unglaublich günstig und vereint ausstattungstechnisch alles, was man sich als Hundehalter wünschen kann. Aber auch andere Marken wie z. B. Pecute hat einige gute Taschen im Angebot. Neben Futtertaschen werden auch Futterbeutel vertrieben. Diese weisen aber in der Regel keine besondere Ausstattung auf und sind außerdem nicht unbedingt günstiger. Daher raten wir Ihnen eher zum Kauf einer handelsüblichen Futtertasche.

Bildnachweise:
© Evgeniy Kalinovskiy