GĂĽrteltaschen: NĂĽtzlich fĂĽr SchlĂĽssel, Wertsachen und Co.

Mann mit Bauchtasche

Bauchtaschen kaufen

Bauchtaschen sind ausgesprochen beliebt, was auch mehr als verständlich ist. Schließlich bieten diese einige klar ersichtliche Vorteile. Neben der Tatsache, dass die Hände frei sind und man dadurch mehr Bewegungsfreiheit genießt, stehen auch alle Utensilien griffbereit zur Verfügung. Das macht Bauchtaschen zu einem tollen alltäglichen Begleiter. Hüfttaschen kennzeichnen sich durch ihre relativ geringe Größe und der Tatsache, dass sie sich durch einen Gurt leicht am Bauch befestigen lassen.

Sie bestehen entweder aus Kunststoffen (Polyamid, Polyester, Nylon etc.) oder aus Leder. Sowohl Kunst- als auch Echtleder finden dabei Verwendung. Einige Gürteltaschen bestehen sogar aus extravaganten Materialien wie beispielsweise Büffelleder. Fakt ist, dass Bauchtaschen eng am Körper anliegen. Somit sind nicht nur alle Utensilien griffbereit, sondern man genießt auch einen guten Schutz vor Dieben. Schließlich sind Hüfttaschen nicht gerade ein beliebtes Ziel. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sich diese problemlos verdeckt tragen lassen.

Bauchtaschen:Material>ExtrasVolumenMarkeGrößeGewichtMehr Infos
Jack Wolfskin Fidibus

  • Polyester


  • Dokumentenfach


  • circa 1,0 Liter


  • Jack Wolfskin


  • circa 7,4 x 10,1 x 12,2 Zentimeter


  • circa 0,12 Kilogramm

Zum Produkt
Puma Buzz

  • Polyester


  • PU-Verstärkung


  • circa 2,5 Liter


  • Puma


  • circa 14 x 25 x 7 Zentimeter


  • circa 0,1 Kilogramm

Zum Produkt
Eastpak Doggy Bag

  • Nylon


  • Verstellbarer HĂĽftgurt


  • circa 3,0 Liter


  • Eastpak


  • circa 18 x 27 x 9 Zentimeter


  • circa 0,16 Kilogramm

Zum Produkt
Eastpak Talky

  • Nylon


  • Vordere ReiĂźverschlusstasche


  • circa 2,0 Liter


  • Eastpak


  • circa 15 x 23 x 2 Zentimeter


  • circa 0,12 Kilogramm
Zum Produkt

Das gilt es beim Kauf einer Bauchtasche zu beachten

Natürlich stellt man sich aber auch beim Kauf einer Bauchtasche die Frage, worauf man explizit achten muss. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei ausreichendes Volumen. Zwar muss eine Bauchtasche nicht mit einem klassischen Koffer oder vergleichbarem Gepäckstück mithalten können, reichlich Platz für Wertsachen sollte allerdings auf jeden Fall vorhanden sein.

Des Weiteren ist es natürlich sehr hilfreich, wenn die Bauchtasche nicht nur über ein einzelnes Fach verfügt. Bestenfalls besteht eine sinnvolle Unterteilung mit mehreren Fächern. Auf diese Weise lässt sich der Bauchtascheninhalt nämlich besser organisieren. Das ist beispielsweise aus dem Grund wichtig, um Handy und Schlüssel getrennt voneinander aufbewahren zu können. Schließlich kann es ansonsten zum Zerkratzen kommen. Aber auch Bargeld sollte an einem möglichst sicheren Ort in der Tasche platziert werden, damit dieses nicht ausversehen herausguckt, wenn man einen anderen Gegenstand herausholen möchte.

Es gibt aber noch weitere Faktoren, an denen man sich beim Kauf einer Bauchtasche orientieren kann. Besonders interessant sind dabei die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale.  Diese variieren von Bauchtasche zu Bauchtasche und können bei der Kaufentscheidung maĂźgeblich helfen. Prinzipiell gibt es nämlich Bauchtaschen fĂĽr alle Anforderungen. Einige beliebte Formen der Ausstattung sind Ausgänge fĂĽr Kopfhörer, Reflektoren, SchlĂĽsselkarabiner, RFIDBlockierung und versperrbare ReiĂźverschlĂĽsse. Einige der besagten Ausstattungsmerkmale können allerdings auch dazugekauft oder improvisiert werden. Bauchtaschen werden von unterschiedlichen Marken vertrieben. Am bekanntesten sind dabei wohl die Bauchtaschen von Eastpak. Diese sind besonders unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr gefragt. Doch auch ältere Menschen tragen sie gerne. Andere beliebte Hersteller sind die Sportmarken Adidas und Nike. Im Grunde gibt es viele Produzenten von GĂĽrteltaschen. Daher existieren auch zahlreiche No-Name-Artikel, welche beispielsweise in Touristengebieten (z. B. Thailand) verkauft werden.

Bildnachweise:
© Imaginis