Herrenrucksäcke für Trekking: Das beste Outdoor-Gepäck

Mann auf einer Trekkingtour

Herrenrucksäcke für Trekkingtouren kaufen

Bei einer Trekkingtour ist ein Rucksack weit mehr, als nur irgendein Gepäckstück. Diese Ansicht teilen auch viele Männer, die gewillt sind längere Touren auf sich zu nehmen, beispielsweise Bergsteiger und Wanderer. Doch den UniversalTrekkingrucksack gibt es überhaupt nicht. Stattdessen unterscheidet man zwischen Halb- und Ganztagesrucksäcken, sowie solchen, die für mehrtägige Touren ausgelegt sind. Wir sind der Ansicht, dass nur letztere als „richtige Trekkingrucksäcke“ anzusehen sind. Allerdings kann man sich über diese Meinung streiten und viele Trekkingliebhaber würden uns hierfür womöglich den Kopf abreißen. Doch anstatt uns näher damit zu befassen, sollten wir lieber sehen, was einen Trekkingrucksack für Herren eigentlich ausmacht.

Trekkingrucksäcke für Herren:AusstattungVolumenWasserdichtGrößeGewichtMaterialZusätzliche Infos
Vbiger 55L

  • wärmeleitende, gepolsterte Mesh-Netze

  • Zwischenschicht fĂĽr elektrische Geräte


  • etwa 55 Liter


  • Ja


  • circa 66 x 34 x 18 Zentimeter


  • circa 1,2 Kilogramm


  • Nylon

Zum Produkt
Mardingtop 65L

  • längenverstellbarer HĂĽftgurt

  • ergonomische Tragegurte


  • etwa 65 Liter (+10)


  • Ja


  • circa 105 x 85 x 29 Zentimeter


  • circa 2,6 Kilogramm


  • Polyester

Zum Produkt
The North Face Terra 65

  • mehr als sieben Taschen

  • vertikaler Kanal fĂĽr eine bessere BelĂĽftung


  • etwa 65 Liter


  • Ja


  • circa 45 x 24 x 22 Zentimeter


  • circa 0,6 Kilogramm


  • Nylon und Polyester

Zum Produkt
Jack Wolfskin Highland Trail Xt 60

  • Fixierung fĂĽr Trekkingstock

  • X-TRANSITION-Tragesystem


  • etwa 60 Liter


  • Ja


  • circa 82 x 39 x 38 Zentimeter


  • circa 2,0 Kilogramm


  • Polyamid und Polyester

Zum Produkt

Wichtige Kriterien beim Kauf von Trekkingrucksäcken für Herren

Zum einen wäre da das Volumen. Für Halbtages- und Tagestouren sind Trekkingrucksäcke mit 40 Liter durchaus legitim. Möchte man jedoch mehrere Tage, oder gar Wochen unterwegs sein, sollte man eher nach voluminösen Trekkingrucksäcken suchen. Diese weisen etwa ein Volumen von 60 bis 80 Liter auf, was natürlich einiges an Stauraum bietet. Das ist allerdings keineswegs das Maximum. Manche Trekkingrucksäcke haben sogar 100 bis 120 Liter Volumen zu bieten. Das trifft gerade auf die Modelle zu, die speziell für Herren entwickelt wurden. Solche hochvoluminösen Trekkingrucksäcke sind vor allem unter Backpackern sehr beliebt. Schließlich bieten diese ausreichend Stauraum, um zur Not auch längere Reisen zu Fuß bewältigen zu können.

Doch das hohe Volumen ist nur ein Anforderungskriterium, dass bei einem richtigen Trekkingrucksack gegeben sein sollte. Weitere Aspekte sind eine ordentliche Wasser- und Winddichte, Widerstandsfähigkeit gegen Staub und Schmutz, Reißfestigkeit und ein angenehmer, ergonomischer Tragekomfort. Sofern das alles nicht gegeben ist, kann man eigentlich nicht von einem hochwertigen Trekkingrucksack sprechen. Leider sind hochvoluminöse und wirklich gute Trekkingrucksäcke sehr teuer. Unter 100 Euro wird man einen Trekkingrucksack mit 100 Litern kaum kaufen können. Regulär belaufen sich die Preise sogar auf 150 bis 500 Euro. Ein gutes Beispiel dafür ist der Fjällräven Trekking Rucksack Kajka, der unter Männern einen ausgezeichneten Ruf genießt. Wenngleich ein derart hoher Preis natürlich abschreckend ist, sind wir dennoch der Ansicht, dass dieser es durchaus Wert ist.