Italienische Taschen: Mode mit Leidenschaft

Flagge von ItalienItalienische Taschen kaufen

Italien ist für seine Mode mindestens so bekannt wie für seine leckeren Pizzen, seiner traumhaften Eiscreme und der Gastfreundlichkeit der Menschen. Das liegt nicht nur am Laufsteg in Mailand, sondern auch an den zahlreichen berühmten Designern und Marken. Entworfen werden nicht nur Jacken, Kleider und Schuhe, sondern selbstverständlich auch Taschen. Einige der beliebtesten italienischen Marken sind dabei unumstritten Dolce & Gabbana, Giorgio Armani, Prada und Versace. Unter diesen Namen verbergen sich hauptsächlich sehr hochpreisige Luxustaschen.

Es lässt sich aber auch das ein oder andere Schnäppchen ergattern. Manche Kollektionen sind nämlich überraschend günstig. Ganz zu schweigen davon, dass einige der genannten Marken ihre Produkte auch auf den Markt der „Normalverdiener“ ausweiten möchten. Echte Designertaschen von Versace gibt es tatsächlich für unter 100 Euro. Werfen Sie dafür einfach einen Blick auf unsere italienischen Taschen. Alternativ können Sie natürlich auch in Outlets und Boutiquen nach reduzierten Artikeln suchen. Solche lassen sich aber auch bequem von zu Hause in unserem Onlineshop finden.

Das macht italienische Taschen aus

Italienische Taschen stehen für hohe Qualität und guten Geschmack. Besonders die Handtaschen haben diesbezüglich einen sehr hohen Stellenwert. Kein Wunder, dass die Damenwelt sich von italienischer Mode so dermaßen angezogen fühlt. Denn in italienischen Taschen brennt südländisches Feuer. Das hängt auch damit zusammen, dass die traditionelle Handwerkskunst von Generation zu Generation weitergegeben wird. Dadurch kann sich eine Individualität und Klasse durchsetzen, welche bis heute die Modewelt in ihren Grundfesten erschüttert. Gewürdigt werden die Taschen von der Damen- und Herrenwelt.

Neben den vorhin genannten Luxusmarken sind auch Campomaggi, Caterina Lucci und Bric’s mit von der Partie. Gerade letzterer Hersteller überzeugt durch eine hohe Qualität und relativ günstige Preise. Generell sollte man sich aber darauf einstellen, dass eine schöne italienische Tasche etwas Geld kostet. Wer über ein tiefes Stilempfinden verfügt und subtile Eleganz liebt, wird das ohnehin problemlos nachvollziehen können. Gelegentlich muss halt in den sauren Apfel gebissen werden, um die Dolce Vita (zu welcher auch top Mode gehört) in vollen Zügen genießen zu können. Mehrere hundert oder gar tausend Euro für eine Tasche auszugeben mag zwar etwas dekadent erscheinen, die Produkte sind dafür einfach traumhaft.

Bildnachweise:
rea_molko