Einen Fisch mit der Hand fangen? Ist das überhaupt möglich?

1
332
Spread the love

Fischfang mit Hand

Wenn es um das Fangen von Fischen geht, so kommen einem meist nur Angler mit ihren Ruten, oder Fischer mit ihren Netzen in den Kopf. Allerdings denkt keiner an Menschen, die Fische einfach mit der Hand fangen. Dabei wollen wir direkt vorwegnehmen: Einen Fisch mit der Hand zu fangen ist möglich und wird sogar als Sportart betrieben. Wir klären auf und zeigen wie Sie selbst Fisch mit der Hand fangen können!

 

Warum Sie nicht immer Hilfsmittel brauchen – die Hand tut’s im Notfall auch

Es sind nicht immer Ruten, Netze und Köder erforderlich, wenn man einen Fisch fangen möchte. Denn das Ganze geht auch mit der Hand. Wenn man Fisch allerdings wirklich mit der Hand fangen möchte, sollte man viel Zeit und viel Arbeit einplanen. Es ist also wesentlich schwieriger, als wenn man einfach auf ein Hilfsmittel zurückgreift. Gerade am Anfang wird man viele Fehlschläge hinnehmen müssen, bevor es dann endlich zu den ersten Fängen kommt. Sobald man allerdings etwas Erfahrung hat, weiß man sich im Notfall Nahrung zu besorgen. Das kann auf keinen Fall schaden. Möglicherweise kann es einige Wochen oder Monate regelmäßiger Übung bedürfen, bevor es mit dem Fangen von Hand wirklich klappt. Diese interessante und seit Anbeginn der Menschheit praktizierte Fangtechnik, sollte also auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden.

Was Sie beachten sollten, wenn Sie Fische mit der Hand fangen möchten

Bevor man sich auf die Jagd macht, sollte man erst einmal ein passendes Gewässer ausfindig machen. Besonders gut sind dabei natürlich Gewässer, wo die Fische nicht viele Fluchtwege haben. Daher ist das Meer nicht die beste Wahl. Es sei denn, man sucht in Felsspalten nach Fischen. Dabei wird es sich in der Regel aber nur um sehr kleine Fische handeln, die für einen Fang mit der Hand nicht geeignet sind. Nach appetitlichen Exemplaren sollte man daher lieber in schmalen Flüssen oder Bächen suchen. Hier kann man am Ufer warten. Das Gewässer sollte natürlich möglichst fischreich sein, sodass auch genügend Fische vorbeikommen. Sollte der Fisch kommen, muss man den Zeitpunkt genau abpassen. Dabei ist es wichtig, dass man kräftig und schnell zugreift. Besonders ein größerer, glitschiger Fisch, kann einem nämlich sehr schnell entgleiten. Sollte der Fang erforderlich sein, muss der Fisch schnellstmöglich getötet werden. Schließlich möchte man ja nicht, dass das Tier unnötig leidet. Dafür eignet sich z. B. ein Fischtöter. Anschließend kann der Fisch in einen Eimer gelegt werden und man kann sich auf den nächsten Fang vorbereiten.

Schritt für Schritt Anleitung – so geht’s:

  1. Ein geeignetes Gewässer suchen
  2. Am Ufer auf Fische warten
  3. Den richtigen Zeitpunkt abpassen
  4. Kräftig zupacken
  5. Fisch artgerecht töten
  6. Fisch in einen Wassereimer legen

Diese Fische lassen sich besonders gut mit der Hand fangen

Es gibt einige Fischarten, die sich besonders gut mit der Hand fangen lassen. Einige Paradebeispiele sind Lachse und Thunfische. Sollte man hier die nötigen Stellen ausgemacht haben, kann man richtige Prachtfänge landen. Aber auch Hechte und Zander sind gute Kandidaten, wenn es darum geht mit der Hand gefangen zu werden. Bei Hechten sollten Sie allerdings vorsichtig sein. Es gibt viele Arten, die einen ernsthaft verletzen können. Gerade, wenn man versucht die Fische mit der Hand zu fangen, kann es schnell zu einem Zwischenfall kommen. Ein besonders gefährlicher Zeitgenosse, ist dabei beispielsweise der Alligatorhecht. Obwohl sich die Exemplare sehr gut eignen, wenn man einen Fisch mit der Hand fangen möchte, sollte man diese respekteinflößenden Raubfische sehr vorsichtig angehen.

Noodling – die Sportart, in der Fische von bloßer Hand gefangen werden

Noodling kommt in den Vereinigten Staaten vor. Besonders in den Südstaaten, gibt es viele Anhänger dieses interessanten Sports. Dabei Katzenwelse die wohl beliebtesten Fische, wenn es um Sportwettbewerbe geht. Hier wird tatsächlich nichts weitergemacht, als einen Fisch mit bloßen Händen zu fangen. Regeln gibt es im Grunde kaum. Man sollte allerdings die Finger von Hilfsmitteln lassen. Noodling ist nur in elf Bundesstaaten der USA erlaubt. Angesichts seiner enormen Beliebtheit, ist das mehr als verwunderlich. Es ist demzufolge davon auszugehen, dass Noodling viel im Verborgenen praktiziert wird. Noodling gilt als typischer „Redneck-Sport“ und ist keine olympische Disziplin. In bestimmten Kreisen, werden Profis allerdings wie Rockstars verehrt.

Fische mit der Hand zu fangen ist also nicht nur möglich, sondern wird sogar im sportlichen Rahmen praktiziert. Verwunderlich ist das allerdings kaum. Finden wir zumindest. Schließlich müsste der Fischfang von Hand, ja bereits genetisch im Menschen verankert sein. Die Fähigkeit ist im Grunde also schon da. Was denken Sie? Teilen Sie es uns gerne in einem Kommentar mit.
Einen Fisch mit der Hand fangen? Ist das überhaupt möglich?
4.7 (93.33%) 3 votes

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*