Reisen im Alter: Auch Senioren brauchen Urlaub

0
69
Spread the love

Altes Ehepaar im Urlaub

Nichts bereichert unser Leben so sehr wie Reisen. Daher lieben es sowohl junge als auch alte Menschen. Mit steigendem Alter lässt jedoch die körperliche Fitness nach. Das ist ganz normal, hält aber immer noch viele Senioren vom Reisen ab. Manche machen sich Gedanken um ihre Medikamente, andere fürchten gesundheitliche Probleme durch tropische Infektionen. Diese Sorgen sind zugegebenermaßen nicht ganz unberechtigt. Mit der richtigen Vorbereitung sollte es allerdings keine Probleme geben. In diesem Artikel möchten wir uns mit dem Thema Reisen im Alter beschäftigen. Er beinhaltet Tipps für Senioren, die auch im Alter noch Abenteuer erleben und die Sonne am Strand genießen wollen. Wir haben sogar eine kleine Checkliste zusammengestellt. Damit sollte wirklich nichts schiefgehen. Also rein mit der Zahnprothese und ab in den Urlaub!

Urlaubscheckliste fĂĽr Senioren

  • Zeitumstellung und Klima beachten
  • Vom Hausarzt rechtzeitig beraten lassen
  • Ăśber Einfuhrbestimmungen fĂĽr Medikamente informieren
  • Während der Reise ausreichend Wasser trinken und Alkohol meiden
  • Gegebenenfalls eine spezielle Reise fĂĽr Senioren mit Reisemediziner buchen

Das sollten Senioren vor Antritt einer Urlaubsreise abklären

Senioren können ebenso wie Kinder oder Erwachsene reisen. Sie müssen lediglich einige Vorkehrungen treffen. Was das für Vorkehrungen sind und wie Sie auch im Alter Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können, erfahren Sie bei uns. Die hier aufgeführten Tipps sollten wirklich immer beachtet werden und zwar unabhängig davon, wohin die Reise gehen soll.

Beratung durch Hausarzt

Ein rechtzeitiger Termin beim Hausarzt ist im Grunde das erste, worüber sich Senioren vor Antritt einer Reise Gedanken machen sollten. Ein Arzt kann helfen die notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Er kann beispielsweise eine individuelle Reiseapotheke zusammenstellen, über potentielle Risiken aufklären, auf mögliche Ängste rational eingehen und erforderliche Impfungen verabreichen. Bei exotischen Zielen kann es sich auch der Besuch eines Reisemediziners anbieten. Bei Unklarheiten wird der Hausarzt Ihnen aber wahrscheinlich ohnehin eine Überweisung ausstellen.

Einfuhrbestimmungen fĂĽr Medikamente

Gerade bei verschreibungspflichtigen Medikamenten kann es Probleme bei der Einfuhr geben. Die Bestimmungen sind von Land zu Land verschieden. Daher sollten Sie sich immer dann informieren, wenn Sie beispielsweise starke Schmerzmittel (z. B. Morphium) mitführen möchten. Eine ärztliche Bescheinigung auf Englisch kann in solchen Fällen helfen. Auf keinen Fall sollte versucht werden problematische Medikamente bewusst in das Land einzuschmuggeln, ohne diese bei der Kontrolle vorzuzeigen. Im schlimmsten Fall drohen harte Strafen. Aufgrund der medizinischen Notwendigkeit sollte die Botschaft zwar helfen können, jedoch möchte wohl keiner seinen Urlaub mit einem Gefängnisaufenthalt starten.

Klima und Zeitumstellung

Das Klima in anderen Ländern kann sich stark von unserem heimischen Klima unterscheiden. Gerade in tropischen Gebieten mit hohen Temperaturen gilt es vorsichtig zu sein. Sonne ist zwar angenehm, kann aber beispielsweise auch zu Problemen wie Dehydrierung führen. Vergessen Sie auf keinen Fall genügend zu trinken. Außerdem sollten Sie beachten, dass manche Medikamente unter Hitze Nebenwirkungen haben können. Ganz zu schweigen von anderen Risiken wie Hautkrebs oder Sonnenbrand. Sonnencreme darf daher in Ihrem Gepäck nicht fehlen. Des Weiteren sollten Sie unbedingt auf die Zeitumstellung achten. Und zwar nicht nur wegen des Jetlags. Durch die Zeitumstellungen können sich die Zeiten der Medikamenteneinnahme verschieben. Je nach Medikation kann das leichte oder aber auch schwere Folgen haben. Klären Sie das also unbedingt mit Ihrem Hausarzt ab.

GenĂĽgend Wasser trinken

Trinken Sie immer ausreichend Wasser. Das ist unter anderem in tropischen Urlaubsländern wichtig, da Sie aufgrund der Hitze schneller dehydrieren. Doch nicht nur während des Urlaubs sollten Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Bereits während der Reise ist es wichtig genügend zu trinken. So ist beispielsweise das Risiko einer Thrombose bei Langstreckenflügen besonders hoch. Daher sollten Sie viel trinken, um dieses zu minimieren. Alkohol ist während der Flugzeit ohnehin ein Tabu. Dieser entwässert nämlich Ihren Körper.

Betreute Seniorenreisen buchen

Wer auf Nummer sichergehen möchte, kann einfach eine betreute Seniorenreise buchen. Solche Reisen sind speziell auf Senioren zugeschnitten und bieten dementsprechend einige Vorteile. Einer davon ist beispielsweise, dass während der Reise ein oder mehrere Begleitärzte dabei sind. Im Falle eines Notfalls kann so direkt gehandelt werden. Auch in den Unterkünften ist mit einer ärztlichen Betreuung zu rechnen. Außerdem wird ein seniorengerechtes Programm angeboten. Was für Leistungen angeboten werden, gilt es vor der Buchung zu prüfen.

Reisen im Alter ist im Grunde also kein Problem. Senioren sollten nur einige Vorkehrungen treffen. Im Grunde muss das aber ohnehin jeder Reisende. Es gibt also wirklich keinen Grund, um seine Reiselust im Alter nicht auszuleben. Und es gibt auch bestimmt kein Urlaubsland, das Senioren meiden müssen. Dennoch kann es natürlich nicht schaden sich über das Reiseland zu informieren. Schließlich möchten Sie ja bestimmt vorbereitet in den Urlaub gehen.

Bildnachweise:
© Jenny Sturm

Reisen im Alter: Auch Senioren brauchen Urlaub
4 (80%) 1 vote

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here