Smartphone ins Wasser gefallen? So können Sie es retten!

0
45

iPhone mit Wasserschaden

Manchmal passieren im Leben einfach Missgeschicke. Ein häufiges davon ist, dass das Smartphone ins Wasser fällt. Gerade die KloschĂĽssel ist ein häufiger Ăśbeltäter. Kein Wunder. SchlieĂźlich macht es SpaĂź an seinem Handy rumzuspielen, während man sein Geschäft erledigt. Doch Sie brauchen nicht gleich den Kopf in den Sand zu stecken. Manchmal kann das Handy noch gerettet werden – doch Sie mĂĽssen schnell reagieren. Sollten Sie zu viel Zeit verlieren, mĂĽssen Sie sich wohl oder ĂĽbel von Ihrem Gerät verabschieden. Was Sie tun können, erklären wir Ihnen Schritt-fĂĽr-Schritt. Eins vorweg: Sie haben gute Chancen!

Rettungsanleitung fĂĽr nasse Smartphones:

  1. Holen Sie das Gerät unverzüglich aus dem Wasser
  2. Entfernen Sie die Batterie oder (falls nicht möglich) schalten Sie das Handy einfach aus
  3. Entfernen Sie die Speicher- und SIM-Karte aus dem Smartphone
  4. Nehmen Sie die SchutzhĂĽlle des Handys ab
  5. Legen Sie das Smartphone auf eine geeignete Fläche (möglichst eben)
  6. Wischen Sie das Handy mit einem trockenen Tuch ab
  7. HĂĽllen Sie das Smartphone anschlieĂźend in ein neues Tuch ein
  8. Nehmen Sie einen Sack voll Reis und legen Sie das eingehĂĽllte Handy hinein
  9. Warten Sie 24 – 48 Stunden bevor Sie das Handy wieder anmachen
  10. Voila Sie haben Ihr Smartphone soeben wieder erfolgreich zum Leben erweckt

So retten Sie ein Smartphone bei Wasserschaden

Sobald Ihr Handy ins Wasser fällt, müssen Sie es unverzüglich herausholen: Jede Sekunde zählt! Verlieren Sie also keine Zeit und greifen Sie im Notfall auch in die dreckige Kloschüssel. Ihre Hände können Sie sich hinterher waschen. Anschließend müssen Sie Batterie, Speicher- und SIM-Karte sowie Schutzhülle entfernen. Erst sobald das getan wurde, können Sie mit der eigentlichen Wiederbelebung beginnen. Sollte das Entnehmen der Batterie aufgrund der Konstruktion des Handys nicht möglich sein, schalten Sie es einfach aus. Warum die Schutzhülle abnehmen? Das hat den einfachen Grund, dass das Smartphone dadurch schneller trocknet. Der Rest dürfte selbsterklärend sein.

Sobald Sie das getan haben, sollten Sie das Handy mit einem trockenen Tuch abwischen. Dabei dĂĽrfen Sie ruhig etwas pingelig sein. Desto mehr Feuchtigkeit Sie wegbekommen, desto besser. Von auĂźen sollte das Handy nicht mehr nass sein. AnschlieĂźend hĂĽllen Sie es in ein neues Tuch. Wichtig ist, dass auch dieses trocken ist. Nun kommt der letzte entscheidende Schritt. Dieser ist ein echter Geheimtipp. Legen Sie das eingehĂĽllte Smartphone in einen Sack voll Reis. Klingt komisch? Ist aber ziemlich effektiv! Der Grund ist, dass der Reis die Feuchtigkeit aus Ihrem Handy absorbiert. Dadurch lässt sich auch das Innere trocknen. Nun mĂĽssen Sie nichts weiter tun als zu warten. Am besten warten Sie 24 bis 48 Stunden. Mehr ist nicht nötig. Föhne und andere Heizgeräte sind ĂĽbrigens ein Tabu – kommen Sie also auf gar keinen Fall auf die Idee dadurch den Heizprozess zu beschleunigen. Das kann und wird nach hinten losgehen.

Vorsicht! Diese MaĂźnahmen sind Tabu:

  • Stecken Sie niemals das nasse Handy an einen Stromanschluss an
  • Trocknen Sie es auf keinen Fall mit einem Föhn oder einem anderen Heizgerät
  • Schalten Sie Ihr Smartphone nicht ein, sofern es nicht vollständig getrocknet ist
  • Nutzen Sie beim Abtrocknen keine Reinigungsmittel

Nichts hilft? Garantie, Reparatur, Neukauf – das ist hier die Frage

Manchmal kommt jede Hilfe zu spät. In diesem Fall müssen Sie sich überlegen, ob Sie das Smartphone reparieren lassen oder lieber gleich ein neues Kaufen. Eine Reparatur ist teuer und macht nur in den seltensten Fällen Sinn. Sie sollten sie wirklich nur dann in Erwägung ziehen, wenn es sich um ein sehr neues Gerät handelt. Schauen Sie einfach, ob die Reparaturkosten in Relation zu einem Neukauf stehen. Falls nicht, so sehr es schmerzen mag, kaufen Sie sich einfach ein neues Handy. Eine Garantie haben Sie in der Regel nicht, da solche Missgeschicke fast zu 100% von einer Garantie ausgeschlossen sind. Sollten Sie dennoch versuchen eine Garantieleistung einzufordern, ist das selbsterklärend Betrug. Aufgedeckt wird es (in fast allen Fällen) ohnehin.

Mit unserer Anleitung haben Sie gute Chancen Ihr Handy zu retten. Versprechen können wir natĂĽrlich nichts. Doch bevor Sie direkt aufgeben, sollten Sie es unbedingt auf diese Weise versuchen. Erfolgsgeschichten gibt es mehr als genug. Probieren Sie es also einfach aus! Und falls gar nichts mehr helfen sollte – ein Neukauf ist meist sinnvoller als eine Reparatur. Daher empfehlen wir eine solche nur in Ausnahmefällen.

Smartphone ins Wasser gefallen? So können Sie es retten!
4.5 (90%) 2 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here