Tipps wie Sie ganz einfach Wasser entkalken können

0
1484

Wasserhahn mit Kalk besetzt

Verkalktes Trinkwasser ist in der Regel kein gelĂ€ufiges Problem. Störende Kalkflecken oder verkalkte KĂŒchengerĂ€te, sind da schon eine ganz andere Geschichte. Hier möchte man den Kalk einfach nur so schnell wie möglich loswerden. Leider was man oftmals nicht, wie man das am besten anstellt. Es gibt aber einige ganz einfache Lösungen, wie Sie Ă€rgerlichen Kalk ohne große MĂŒhe entfernen können. Wir möchten Ihnen hier unsere besten Tipps zeigen, wie Sie sich in Zukunft von lĂ€stigem Kalk befreien können.

 

Simpel und effektiv – Entkalkung durch Kochen

Besonders wenn es sich nur um kleinere Mengen verkalktes Wasser handelt, kann man guten Gewissens auf einen handelsĂŒblichen Kochtopf zurĂŒckgreifen. Dieser muss dabei nichts Besonderes aufweisen. Es reicht völlig, wenn er das nötige Fassungsvolumen hat. Nehmen Sie also den Topf und fĂŒllen Sie das verkalkte Wasser hinein. Stellen Sie den Topf auf den Herd und schalten Sie diesen ein. Warten Sie bis das Wasser kocht und warten Sie danach einige wenige Minuten. Danach greifen Sie zu einem simplen Kaffeefilter und gießen das Wasser hier hindurch. Der Kalk wird sich nun an diesem festmachen. Wenn Sie möchten, können Sie den Vorgang beliebig oft wiederholen. So lange, bis Sie sich sicher sein können, dass kein oder nur sehr wenig Kalk ĂŒbrig ist.

Schritt fĂŒr Schritt Anleitung, so geht’s:

  1. Einen großen Topf nehmen
  2. Verkalktes Wasser einfĂŒllen
  3. Topf auf den Herd stellen
  4. Herd anstellen
  5. Wasser kochen lassen
  6. Wasser durch einen Kaffeefilter gießen
  7. Vorgang beliebig oft wiederholen

Effizient aber teuer – Entkalkung durch eine WasserenthĂ€rtungsanlage

Entsprechende GerĂ€te sind ideal zum Entkalken von Wasser. Dadurch wird hartes Wasser gewissermaßen weichgemacht. Wir wollen uns jetzt aber nicht explizit damit beschĂ€ftigen, sondern Ihnen nur kurz erklĂ€ren, wie Sie hiermit Wasser entkalken können. Erst einmal mĂŒssen Sie sich ein solches Teil anschaffen. Das kann schnell ins Geld gehen. Sie mĂŒssen also bereit sein mehrere hundert Euro zu investieren. Möchten Sie gar ein sehr hochwertiges Modell, werden schnell ĂŒber tausend Euro fĂ€llig. Das ist natĂŒrlich ein stattlicher Betrag. DafĂŒr bekommt man aber auch einiges geboten.

Haben Sie sich also ein entsprechendes GerĂ€t angeschafft, mĂŒssen Sie das Wasser hier hineinfĂŒllen. Meist weisen WasserenthĂ€rtungsanlagen ein ordentliches Volumen auf, sodass Sie hier einen großen Spielraum haben. Danach schalten Sie den Wasserentkalker ein und lassen diesen mit der Arbeit beginnen. Durchschnittlich dauert das um die 30 Minuten. Danach können Sie das entkalkte Wasser entnehmen und nutzen. Gerade wenn man große Wassermengen entkalken möchte, kann sich eine WasserenthĂ€rtungsanlage lohnen. Langfristig rentiert sich die Anschaffung auf jeden Fall.

Schritt fĂŒr Schritt Anleitung, so geht’s:

  1. Im Netz ĂŒber unterschiedliche GerĂ€te informieren
  2. Eine WasserenthÀrtungsanlage kaufen
  3. Wasser hineinfĂŒllen
  4. Maschine in Betrieb setzen
  5. 30 Minuten warten
  6. Entkalktes Wasser entnehmen

Der Mittelweg – Entkalkung mit einem Tischwasserfilter

Bei Tischwasserfiltern handelt es sich um GerĂ€te, welche zum Entkalken von Wasser dienen. Diese sind meist relativ gĂŒnstig und fĂŒr jeden Haushalt erschwinglich. Das Fassungsvermögen und auch die Arbeitsweise, ist dabei natĂŒrlich nicht mit einer WasserenthĂ€rtungsanlage zu vergleichen. Dennoch kann sich ein Tischwasserfilter durchaus lohnen. Meist erfolgt die Filterung dabei durch Ionenaustauscher und Aktivkohle. Man muss bei Tischwasserfiltern allerdings beachten, dass man die Filter regelmĂ€ĂŸig austauscht. Ansonsten kann das GerĂ€t schnell seinen Zweck verfehlen und die QualitĂ€t des Wassers wird gar verschlechtert. Ein großer Vorteil an Tischwasserfiltern ist, dass diese auch einige Chemikalien und Metalle entfernen können.

Schritt fĂŒr Schritt Anleitung, so geht’s:

  1. Einen Tischwasserfilter kaufen
  2. Wasser einfĂŒllen
  3. Tischwasserfilter starten
  4. Etwa 5-10 Minuten warten
  5. Wasser entnehmen
  6. RegelmĂ€ĂŸig Filter austauschen
Das waren unsere drei Tipps, wie Sie in Zukunft Ihr Wasser entkalken könnten. Möglicherweise war auch einer dabei, der Ihnen persönlich gut gefallen hat und den Sie womöglich umsetzen möchten. Sollte Das der Fall gewesen sein, wĂŒrden wir uns natĂŒrlich ausgesprochen freuen. Schließlich betrachten wir es als unsere Aufgabe, Ihnen in solchen Situationen zu helfen. Wir werden natĂŒrlich auch kĂŒnftig weitere RatgeberbeitrĂ€ge veröffentlichen. Was allerdings das kommende Thema sein wird, möchten wir Ihnen im Moment noch nicht verraten. Sie können also gespannt sein!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here