Das eigene Wasserbett entleeren? Wie geht das eigentlich?

0
576

Zimmer mit Bett voll Wasser

Es gibt einige Menschen die zum Kauf eines Wasserbetts greifen, da sie dieses einem handelsüblichen Bett vorziehen. Tatsächlich kann ein Wasserbett durchaus komfortabel sein und hat durchaus seine Daseinsberichtigung. In einigen Fällen kann es allerdings durchaus sein, dass man das Wasserbett entleeren muss. Das kann mehrere Gründe haben. Beispielsweise, weil die Matratze zu voll ist, leckt oder weil man umziehen möchte. Doch wie geht man eigentlich vor, wenn man ein Wasserbett entleeren muss? Schließlich stellen sich hier viele Fragen. Wir möchten Ihnen zeigen wie Sie das Ganze ohne große Mühe bewältigen können.

 

Schritt für Schritt Anleitung – so geht’s:

  1. Besorgen Sie sich eine Pumpe
  2. Legen Sie einige HandtĂĽcher aus
  3. Bereiten Sie einen Wassereimer vor
  4. Ă–ffnen Sie das Ventil des Wasserbetts
  5. Lassen Sie das Wasser mit der Pumpe ab
  6. Bei Bedarf Eimer entleeren und weitermachen
  7. ĂśberprĂĽfen Sie die Matratze und beenden Sie die Arbeit

Wie Sie Ihr Wasserbett erfolgreich entleeren können

Das Entleeren eines Wasserbetts ist eigentlich ganz einfach. Bevor man allerdings damit loslegt, sollte man unbedingt eine Pumpe besorgen. Alternativ kann man auch zu einem Schlauch greifen, dieser ist allerdings nicht ganz so geeignet. Neben der Wasserpumpe, benötigt man noch einen Wassereimer und Handtücher. Letztere sind nicht zwingend notwendig, sollten aber dennoch genutzt werden, um einer möglichen Sauerei vorzubeugen. Sollte man alles parat haben, kann man prinzipiell direkt loslegen. Als erstes öffnet man dafür das Ventil des Wasserbetts. Anschließend setzt man mit der Pumpe an und lässt das Wasser in den Wassereimer ab.

Sollte man mehr Wasser entleeren müssen, was eher die Regel als die Ausnahme ist, wird der Eimer einfach entleert und man füllt die Prozedur auf dieselbe Art und Weise fort. Anschließend überprüft man die Matratze. Möchte man umziehen oder das Wasserbett an einer anderen Stelle wiederaufbauen, sollte die Matratze möglichst komplett entleert sein. Möchte man allerdings nur etwas Wasser entlassen, da man der Ansicht ist, dass das Wasserbett zu voll ist und somit dem Komfort schadet, muss man die Matratze lediglich abtasten. Wie hoch die zu entleerende Menge dabei ist, kann man pauschal natürlich nicht gesagt werden.

Das war es auch schon mit unserer Anleitung zum Entleeren Ihres Wasserbetts. Zugegebenermaßen das Ganze war jetzt etwas kurz. Allerdings denken wir, dass Sie alles Wichtige erfahren haben dürften. Das Entleeren eines Wasserbetts ist prinzipiell nämlich gar nicht so schwierig. Zumindest dann nicht, wenn Sie sich an unsere Anleitung halten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und hoffen, dass Sie ohne Probleme Ihr Wasserbett entleeren werden. Im schlimmsten Fall veranstalten Sie eine kleine Sauerei. Das ist allerdings kein Beinbruch. Sie sollten es also mit Humor nehmen. Bis bald!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here