Die interessantesten Berufe rund ums Wasser

Wir Menschen brauchen Wasser, um zu überleben. Denn nur mit Wasser können wichtige Körperfunktionen unterstützt werden, wie der Transport von Nährstoffen über die Blutbahnen. Aber manche von uns sind noch viel mehr auf das kostbare Nass angewiesen, denn sie verdienen mit oder im Wasser ihren Lebensunterhalt. Welche Berufe hier besonders interessant sind, haben wir uns einmal näher angesehen.

0
464

Wir Menschen brauchen Wasser, um zu überleben. Denn nur mit Wasser können wichtige Körperfunktionen unterstützt werden, wie der Transport von Nährstoffen über die Blutbahnen. Aber manche von uns sind noch viel mehr auf das kostbare Nass angewiesen, denn sie verdienen mit oder im Wasser ihren Lebensunterhalt. Welche Berufe hier besonders interessant sind, haben wir uns einmal näher angesehen.

Meeresbiologe

Meeresbiologen habe es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben im Wasser zu entdecken. Dabei spezialisieren sie sich häufig auf eine bestimmte Lebensart. Das Spektrum reicht hier von kleinsten Garnelen bis hin zu gefährlichen Hechten. Die Wissenschaftler der Meere erforschen ihre Arten im Detail, um so viele Informationen wie möglich zu sammeln. Dies bedeutet, dass sie viel Zeit vor Ort und im Wasser verbringen.

Aquakulturbauer  

Ähnlich wie Bauern auf dem Land züchten Aquakulturbauern Tiere, die im Wasser leben und in vielen Kulturen auf dem Speiseplan stehen – das heißt etliche Arten von Fischen sowie Schalentiere wie Garnelen und Krebse. In Ländern wie China und Japan gibt es auch Aquakulturbauern, die sich auf die Zucht von Austern spezialisieren, um so begehrte Perlen für Schmuckstücke zu gewinnen.

Rettungstaucher

Egal, ob es sich um eine vermisste Person oder ein versunkenes Objekt handelt, professionelle Rettungstaucher riskieren oft ihre eigene Sicherheit, um anderen zu helfen. So wie das Taucherteam auf der Isle of Man in der Irischen See. Oftmals müssen sich die Taucher hier durch ein dunkles Dickicht kämpfen und benötigen Spezialausrüstung wie Lampen und Anzüge, die vor der Kälte des Meeres schützen.

Meerestierarzt

Meerestierärzte arbeiten sowohl über als auch unter Wasser, um kranke Meerestiere medizinisch zu versorgen. Dies bedeutet, dass sie oft auch tauchen müssen, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum oder vor Ort in einem Zoo oder Aquarium zu behandeln. Leider werden Wildtierärzte häufig mit Tieren konfrontiert, die sich durch Bootsschläge, Ölverschmutzungen und Verstrickungen in Fischernetzen schwere Verletzungen zugezogen haben.

Unterwasserfilmer

Professionelle Taucher, die auch noch gut mit der Kamera umgehen können, arbeiten häufig freiberuflich als Unterwasserfilmer oder Unterwasserfotografen. Natürlich geht es auch andersherum und professionelle Fotografen können im Laufe ihrer Karriere eine Leidenschaft fürs Tauchen und die Schönheit der Meere entwickeln. Die eingefangenen Inhalte werden entweder für Magazine wie National Geographic oder Naturdokumentarfilme verwendet.

Wasserbauer

Kanäle, Flüsse und Häfen sind nicht nur für einen funktionierenden Schiffshandel notwendig. Sie können auch eine Gefahr darstellen, wenn sich nicht richtig angebaut oder kontrolliert werden. Damit es nicht zu Hochwasser oder anderen Naturkatastrophen kommt, halten Wasserbauern Dämme, Rückhaltebecken und Schleusen instand, indem sie die Wetterlage beobachten, regelmäßige Messungen durchführen und Risiken einschätzen.

Schifffahrtkaufmann

Der internationale Seehandel könnte ohne sie gar nicht funktionieren. Schifffahrtkaufmänner, die normalerweise in Redereien arbeiten, dirigieren von ihrem Schreibtisch die transkontinentalen Fahrten großer Frachtschiffe. Dazu gehört perfektes Zeitmanagement, damit die Kapazitäten der großen Lader jederzeit bestens ausgeschöpft sind, aber auch keine Doppelbuchungen entstehen. So arbeiten Schifffahrtkaufmänner eng mit Auftraggebern, Schiffskapitänen und dem Hafenpersonal zusammen.

Medizinischer Bademeister

Wer schon einmal vom Wassertreten nach Sebastian Kneipp gehört hat, der weiß, dass Wasser eine heilende Wirkung zugeschrieben wird. Medizinische Bademeister sind Physiotherapeuten, die die Kraft des Wassers nutzen, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verbessern, oder um ihre Schmerzen zu lindern. Dies erreichen sie mit speziellen Massagen oder Bädern, die gezielt auf die jeweiligen Probleme abgestimmt sind.

Schiffsmechaniker

Fast jede Schiffsfahrt setzt die Anwesenheit von Schiffsmechanikern voraus. Bei Schwierigkeiten überprüfen sie den Maschinenraum und finden heraus, welche Mängel behoben werden müssen. Dabei müssen sie in der Lage sein, die kompliziertesten Reparaturen durchzuführen, während sich das Schiff auf dem Wasser befindet. Oftmals haben sie auch andere Aufgaben und müssen ab und zu die Steuerung übernehmen.

Wassersommelier

Wenn es um eine Karriere rund ums Wasser geht, ist dies ist ohne Zweifel der ausgefallenste Beruf. Ein Wassersommelier kennt sich mit verschiedenen Wassersorten aus und empfiehlt genau wie der Weinsommelier das passende Getränk zu einer Speise. Zum Einsatz kommt dieser Wasserexperte jedoch nur in sehr gehobenen Etablissements wie Luxus-Restaurants-, -Hotels und -Ressorts, die auch eine hauseigene Wasserkarte anbieten.

Summary
Berufe die mit Wasser zu tun haben
Article Name
Berufe die mit Wasser zu tun haben
Description
Manche Menschen sind mehr als andere auf Wasser angewiesen, denn sie verdienen mit oder im Wasser ihren Lebensunterhalt. Welche Berufe hier besonders interessant sind, haben wir uns einmal näher angesehen.
Publisher Name
4QUA - Das Magazin
Publisher Logo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here