Der Petersfisch – 3 wichtige Fragen zum beliebten Speisefisch

0
826
Spread the love

Petersfisch

Petersfische sind sehr appetitlich. Nicht ohne Grund, werden jährlich über 10000 Tonnen des Fisches gefangen. Im Gegensatz zu Lachs und Thunfisch, ist der Petersfisch allerdings nicht jedem ein Begriff. Wir beantworten Ihnen drei der wichtigsten Fragen, die gerne mal im Zusammenhang mit Petersfisch gestellt werden.

 

Ist der Petersfisch giftig?

Petersfische sind eine begehrte Delikatesse. Dennoch liegt die Annahme vor, dass der Petersfisch giftig ist. Das ist allerdings falsch. Petersfische sind begehrte Speisefische und können ohne Bedenken gegessen werden. Sie sind nicht giftig. Es sollte es sich allerdings immer um möglichst frischen Fisch handeln. Ansonsten können Fischvergiftungen auftreten, die im schlimmsten Fall tödlich enden. Damit ist der Petersfisch aber nicht alleine. Dieses Risiko sollte man sich beim Fischkonsum immer vor Augen halten.

Wie ist der Geschmack vom Petersfisch?

Wer Fisch liebt und eine echte Delikatesse genießen möchte, sollte unbedingt die zarten Filets des Petersfisches probieren. Diese sind sehr schmackhaft und brachten dem Fisch einen sehr guten Ruf. Petersfische finden beispielsweise in der französischen Küche Verwendung. Hier gilt das „Meerhühnchen“ als edle Speise, die auch in vielen der besseren französischen Restaurants gegessen werden kann. Geschmacklich ist der Petersfisch daher sehr zu empfehlen.

Wo kann ich Petersfisch kaufen?

Wenn Sie auf der Suche nach frischem Petersfisch sind, können Sie diesen auch online bestellen. Der Preis für einen Petersfisch beläuft sich dabei auf etwa 80,00€. Für ein Kilo zahlen Sie also über 50,00€. Dafür bekommen Sie aber eine Lieferung vor Ihre Haustüre. In vielen Fällen ist das die beste Möglichkeit, wenn man Petersfisch kaufen möchte. Sollte man allerdings in einer Hafenstadt leben, kann man natürlich auch bei örtlichen Fischmärkten einkaufen. Unter Umständen findet man hier Petersfische, die qualitativ und preislich einwandfrei sind. Fischmärkte gibt es gelegentlich auch in anderen Städten. In vielen Fällen handelt es sich dabei um mehrtägige Events. In einigen Fällen kann sich auch ein Gang zum örtlichen Feinkostladen lohnen. Sollten Sie etwas Glück haben, hat vielleicht auch dieser Petersfisch im Angebot.

Sie sollten den Petersfisch unbedingt probieren. Wir versprechen Ihnen, dass Sie es nicht bereuen werden. Sollten Sie den Petersfisch nicht selbst zubereiten wollen, können Sie auch in einem Restaurant vorbeischauen. In gehobenen deutschen Fischrestaurants, dürfte der Petersfisch durchaus auf der Speisekarte stehen.

Bild Von de:Benutzer:Kleines.Opossum – self-made by de:Benutzer:Kleines.Opossum, CC BY-SA 3.0, Link

Der Petersfisch – 3 wichtige Fragen zum beliebten Speisefisch
5 (100%) 7 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here