Schnecken essen: so unglaublich gesund

0
308

Der Verzehr von Schnecken spricht nicht jeden an. Dennoch ist er weltweit verbreitet und auch bei uns in Deutschland an sich nichts Ungewöhnliches. Bei uns spielt vor allem die Weinbergschnecke eine wichtige Rolle. Aufgrund ihres zarten Fleisches wird sie in der deutschen Küche für einige kulinarischen Spezialitäten verwendet. Daher möchten wir unseren Blick genau auf diese Schnecke werfen. Eins vorweg: Weinbergschnecken sind gesund. Sie können sogar dabei helfen Darmkrebs vorzubeugen. Und das ist nur eine von vielen Vorteilen, die ein Verzehr mit sich bringt.

WĂĽrden Sie Schnecken probieren?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Schnecken essen* und fit bleiben:

  • Zarte Konsistenz trifft auf leicht nussigen Geschmack
  • Reich an Omega-3-Fettsäuren
  • Enthält krebshemmende Stoffe (u. a. Lektin)
  • Kann Darmkrebs vorbeugen
  • Leckere Proteinquelle
  • Weitgehend cholesterinfrei
  • Sehr geringer Fettanteil

*bezieht sich in diesem Fall auf die Weinbergschnecke

Essen von Weinbergschnecken: Gesundheitliche Vorteile

Weinbergschnecken gelten als Spezialität. Sie sind unter anderem wegen ihres dezenten nussigen Geschmacks und der zarten Konsistenz begehrt. Doch Weinbergschnecken sind keineswegs ein ungesunder Snack. Das Essen der Schnecken versorgt den Körper mit reichlich Omega-3-Fettsäuren. Außerdem können Weinbergschnecken vor Krebs schützen. Das Fleisch der Schnecken enthält krebshemmende Stoffe. Darunter das bekannte Lektin, welches in der Krebsforschung eine Rolle spielt. Es kann sogar von einer anti-metastasischen Wirkung gesprochen werden. Weinbergschnecken können Darmkrebs vorbeugen. Generell ist von einer Reduzierung des Krebserkrankungsrisikos auszugehen. Hinzukommt eine weitere Besonderheit. Weinbergschnecken gelten als Schlankmacher. Sie können also wunderbar unterstützend zur Diät gegessen werden. Das Fleisch enthält kaum Cholesterin und der Fettanteil ist sehr gering. Ganz zu schweigen davon, dass die Schnecken ein toller Proteinlieferant sind. Sie können also beispielsweise unterstützend zum Krafttraining gegessen werden.

 

Vorsicht – Mitnahme von wilden Weinbergschnecken untersagt!

Weinbergschnecken werden zwar zu Speisezwecken genutzt, jedoch muss zwischen Tieren aus der Zucht und freilebenden Schnecken unterschieden werden. Während das Sammeln von Weinbergschnecken früher unproblematisch war, so stehen die Tiere heute fast im gesamten mitteleuropäischen Verbreitungsgebiet unter Naturschutz. Sie sollten sich also sehr gut informieren, bevor Sie auf die Idee kommen wilde Weinbergschnecken zu sammeln. Im schlimmsten Fall verstoßen Sie gegen das Naturschutzgesetz und müssen mit einer Bestrafung rechnen. Verstöße gegen Naturschutzgesetze sind ernstzunehmende Delikte. Wir legen also nahe keine freilebenden Weinbergschnecken einzusammeln. Wenn Sie leckere und gesunde Schnecken essen wollen, sollten Sie einfach ein darauf spezialisiertes Restaurant aufsuchen.

Richtig zubereitet können Schnecken bedenkenlos konsumiert werden. Der Verzehr ist sogar gesund. Die hierzulande beliebten Weinbergschnecken versorgen den Körper mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren und bringen weitere gesundheitliche Vorteile mit sich. Manche Menschen können sich mit Gedanken Schnecken zu essen jedoch überhaupt anfreunden. Dennoch gelten Weinbergschnecken als Delikatesse. Wer gerne probiert und neuen, exquisiten Geschmäckern nicht abgeneigt ist, dürfte mit Schnecken gut beraten sein. Wir zumindest würden Weinbergschnecken als gesundes Lebensmittel einstufen. Regelmäßiger Schneckenkonsum kann wahrlich Wunder wirken. Und das trifft sogar auf den Fitnessbereich zu. Schnecken können beim Krafttraining helfen, da sie den Körper mit wichtigen Proteinen versorgen, die für den Muskelaufbau notwendig sind. Außerdem sind sie eine tolle Ergänzung zu Diäten.

Schnecken essen: so unglaublich gesund
4.5 (90%) 2 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here